Nähen und Sticken für Anfänger
Vorherige Anleitung: Cool verpackt – Für Anfänger
mehr erfahren...
Nächste Anleitung: Häkeln für Anfänger – Für Anfänger
mehr erfahren...

Für Fußballfans — Runder Wechselrahmen in den Farben deines Lieblingsvereins

Mit der Strickliesel kannst du ganz einfach einen Ring in den Farben deines Lieblingsvereins stricken. Den Ring kannst du an der Wand aufhängen und zum Beispiel Fotos und Eintrittskarten dort ausstellen.

Das brauchst du für den Vereinsring

  1. Hake ab, was du schon hast!

Anleitung

1

Als erstes machst du eine Markierung auf deiner Strickliesel unter einem beliebigen Haken. Das ist ganz nützlich, weil du dann immer weißt, wo du die Runde begonnen hast.

2

Nun nimmst du das Garn und führst es von oben nach unten durch die Strickliesel hindurch.

3

Das vom Knäuel kommende Garn führst du nun von außen um den ersten Haken der Strickliesel herum.

4

Im Uhrzeigersinn geht es mit dem Umwickeln der anderen Haken weiter

5

bis du alle Haken umwickelt hast und wieder vorn an deiner Markierung ankommst. Jetzt hast du quasi alle „Maschen“, die du brauchst aufgenommen.

6

Führe das Garn weiter und lege es am ersten Haken vor die Masche.

7

Mit dem Holzstäbchen gehst du nun von oben durch die Schlinge

8

und hebst die Schlinge über den Haken drüber.

9

So geht es im Uhrzeigersinn weiter. Das Garn vor die Schlinge legen und die Masche über den Haken heben.

10

Wenn du wieder vorn bei deiner Markierung angekommen bist, sieht das von oben so aus.

11

Jetzt machst du genauso in Runden weiter. Die Wollschlange wächst doch ziemlich schnell, oder? Von unten kannst du die Schlange ab und zu vorsichtig ziehen.

12

Für einen Farbwechsel schneidest du das Garn ab und legst dir die neue Farbe zurecht. 12

13

Das Ende der neuen Garnfarbe lässt du einfach nach außen hängen.

14

Mit der neuen Garnfarbe arbeitest du wie bisher weiter. Den Faden vor die Maschen legen und mit dem Holzstäbchen die Maschen über die Haken heben.

15

Wenn du die erste Runde mit der neuen Farbe geschafft hast, hängen nun zwei Garnenden nebeneinander.

16

Diese beiden Enden verknotest du einfach mit einem Doppelknoten.

17

Das neue und das alte Garn sind nun fest verbunden und du kannst die Enden kurz neben dem Knoten abschneiden. Auf die gleiche Art und Weise kannst du beliebig viele Farbwechsel machen.

18

Wenn deine Wollschlange lang genug ist, lässt du noch ca. 15 cm Garn dran und schneidest dann den Faden ab.

19

Dieses Garnende fädelst du in eine dicke Nähnadel oder Häkelnadel ein.

20

Mit der Nadel gehst du durch die erste Masche an dem ersten Haken und ziehst den Faden durch. Anschließend hebst du die Masche vom Haken. Und weiter geht es zur nächsten Masche am nächsten Haken.

21

Wenn die Runde zu Ende ist, sind alle Maschen abgehoben. Das obere und untere Ende der Schlange nicht zuziehen.

22

Du kannst die Wollschlange nun aus der Strickliesel herausziehen.

23

Nimm dir jetzt das Peddigrohr und die Gartenschere zur Hand. Prüfe, wie viele Peddigrohrstücke nebeneinander in deine Wollschlange passen, damit sie gut ausgefüllt ist.23

24

Wenn du die erforderliche Anzahl an Peddigrohrstücken zusammengelegt hast, schneidest du mit der Gartenschere einen geraden Anfang ab und umwickelst den Anfang mit Tesa.

25

Nun schiebst du das Peddigrohr vorsichtig durch deine Wollschlange.

26

Wenn du durch die Wollschlange komplett durch bist, schiebe die Wollschlange etwas zusammen und prüfe, welche Länge das Peddigrohr haben muss, damit du einen runden Kreis erhältst, der komplett mit Wolle bedeckt ist. Das restliche Peddigrohr schneidest du mit der Gartenschere ab.

27

Jetzt führst du beide Enden zusammen und umwickelst sie mit Tesa.

28

Die Wollschlange kannst du nun zurechtziehen, so dass beide Enden aneinanderstoßen.

29

Die Garnenden, fädelst du in die Nadel und verbindest die beiden Wollschlangenenden indem du den Faden jeweils durch die letzten Schlaufen an beiden Enden ziehst.

30

Du beendest das Aneinandernähen indem du den Garnfaden durch eine Schlaufe ziehst. So entsteht ein Knoten, der ein Aufgehen verhindert.

31

Die beiden Enden kannst du nun kurz abschneiden.

32

Dein Ring in den Vereinsfarben ist fertig.

33

Wenn du verschiedene Lieblingsvereine hast, kannst du gleich noch einen zweiten Vereinsring machen.

34

Suche dir eine runde Schablone, z.B. einen Teller, der von der Größe gut in deinen Ring passt. Lege den Teller auf ein passendes Stück Zeichenpapier oder Pappe und fahre mit dem Bleistift um die Form herum.

35

Anschließend kannst du den Kreis ausschneiden.

36

Nun kannst du eine Collage aus z.B. selbst geschossenen Fotos, Eintrittskarten und Autogrammen auf den Kreis kleben.

37

Mit einer Lochzange machst du rundherum Löcher in den Kreis.

38

Schneide dir vom Garn ein Stück ab, das ca. doppelt so lang ist wie der Kreisumfang deines Vereinsringes.

39

Fädle das Garnstück in die Nadel und verbinde die Collage mit dem Vereinsring, indem du das Garn abwechselnd durch das Papier und anschließend durch die Wolle am Ring ziehst. Dies machst du rundherum durch alle Löcher im Papier.

40

Wenn du noch einen zweiten Ring gestrickt hast, wiederholst du einfach die letzten Arbeitsschritte.

41

Fertig!! Einen Platz an der Wand suchen und mit Hilfe eines kleinen Hakens oder eines Nagels aufhängen. Jederzeit kannst deine Collage erneuern und mit neuen Erinnerungsstücken versehen. Aber natürlich muss es nicht unbedingt Fußball sein. Vielleicht spielst du Tischtennis in einem Verein und möchtest für diesen Verein einen Vereinsring machen?

Nähen und Sticken lernen

1
Nähen und Sticken — was brauche ich?
mehr erfahren...
2
Deine Vorlage
mehr erfahren...
3
Der Anfang beim Nähen und Sticken
mehr erfahren...
4
Der Vorstich
mehr erfahren...
5
Der Rückstich oder Steppstich
mehr erfahren...
6
Der Spannstich
mehr erfahren...
7
Der Überwendlingstich
mehr erfahren...
8
Etwas Zusammennähen
mehr erfahren...
9
Das Ende beim Nähen und Sticken
mehr erfahren...

Beliebte Anleitungen

Igelbrosche, selbst gestickt – Für Fortgeschrittene
mehr erfahren...
Aus weiß mach bunt! – Für Anfänger
mehr erfahren...
Aus besticktem AIDA-Stoff eine Geldbörse nähen – Für Profis
mehr erfahren...