Nähen und Sticken für Profis
Vorherige Anleitung: Schlüsselband aus Filz nähen – Für Anfänger
mehr erfahren...
Nächste Anleitung: Schaf aus Luftmaschenketten häkeln! – Für Anfänger
mehr erfahren...

einen Käfer sticken! — Willkommen in der aufregenden Welt der Stickerei!

Willkommen in der aufregenden Welt der Stickerei! Bist du bereit, mit Nadel und Faden die faszinierende Welt der Insekten zu entdecken, dann tauche ein ins Dickicht der Natur voller Blätter und Laub mit Filz, Papier und spannenden Details. Mit feinem Geduldsfaden und genauer Beobachtungsgabe arbeitest du dich mit echtem Forschergeist durch die Expedition: „Stempeln und Sticken“ – Viel Spaß!

Material:

  1. Hake ab, was du schon hast!

Anleitung

1

Teste zuerst verschiedene Motivstempel auf Papier aus. Achte darauf, dass die Stempelfarbe gleichmäßig auf dem Stempel verteilt ist, alle Elemente sichtbar sind und du auf einem festen, glatten Untergrund arbeitest. Stempel dann dein Lieblingsmotiv ungefähr mittig auf den Stoff.

2

Lege den Stickrahmen so über das Stempelmotiv, wie später auch das Endergebnis
positioniert sein soll. Öffne dann die obere Stellschraube etwas, sodass der äußere Ring sich leicht vom inneren trennen lässt.

3

Zum Einspannen des Stoffes im Stickrahmen lege den inneren Ring des Stickrahmens unter den Stoff und schiebe ihn dann wieder exakt unter den äußeren Ring.

4

Drücke den oberen Ring auf den unteren Ring. Drehe die Stellschraube wieder fest zu.
Achte darauf, dass der Stoff gut gespannt und faltenfrei innerhalb des Stickrings liegt.

5

Stickgarn besteht meisten aus 6 miteinander verdrehten Garnen. Unser filigranes Motiv wird aber nur mit einem Garn gestickt. Drehe dazu das Stickgarnende leicht auf, ziehe einen Faden heraus und fädel diesen durch die Sticknadel.

6

Sticke jetzt mit einem Rückstich die schwarzen Konturen des Motivstempels nach. Die genaue Anleitung dazu findest du hier.
Arbeite präzise, in kleinen 2-3 mm großen Stichen. Starte erst mit der Außenkontur.

7

Sticke dann nacheinander die inneren Motive nach. Ist alles fertig ausgestickt, vernähe die Garnenden auf der Rückseite.

8

Vergewissere dich noch einmal, dass der stoff im Stickrahmen richtig fest eingespannt ist, dann schneide den überschüssigen Stoff auf der Rückseite des Stickrahmens knappkantig ab.

9

Schneide einfache, unterschiedlich große Blattformen aus Filz zu.

10

Besticke die Filzblätter im Vorstich. Fädel die Sticknadel mehrfach mittig durch das Blatt (1) ziehe das Garn durch (2). Wende das Blatt und fädel das Garn durch die Garnschlingen der Rückseite (3) verknoten den Anfangsfaden mit dem Endfaden (4) schneide die überschüssigen Garnenden ab. Siehe auch

11

Schneide jetzt aus Tonpapier einige Blätter in unterschiedlichen Größen zu. Falte sie mittig und zeichne dann ein paar Blattadern mit dem Filzstift darauf.

12

Schneide für die Blüten kleine Kreise und Knospen zu. Trage mit dem Zahnstocher etwas Basteleim auf die Zweige auf und klebe Blüten und Blätter an.

13

Positioniere die ersten Blätter um den richtigen Platz für die Zweige festzulegen. Trage etwas Klebstoff auf die Rückseite der Zweige auf, klebe sie auf den Stickrahmen und lass sie dann etwa 10 Minuten antrocknen.

14

Fülle die restliche Fläche mit Blättern aus Papier und Filz auf und klebe sie fest. Alles nochmal gut antrocknen lassen – fertig ist dein kleines Naturwunder.

Nähen und Sticken lernen

1
Nähen und Sticken — was brauche ich?
mehr erfahren...
2
Deine Vorlage
mehr erfahren...
3
Der Anfang beim Nähen und Sticken
mehr erfahren...
4
Der Vorstich
mehr erfahren...
5
Der Rückstich oder Steppstich
mehr erfahren...
6
Der Spannstich
mehr erfahren...
7
Der Überwendlingstich
mehr erfahren...
8
Etwas Zusammennähen
mehr erfahren...
9
Das Ende beim Nähen und Sticken
mehr erfahren...

Beliebte Anleitungen

Top-Taschen-Tipp – Für Fortgeschrittene
mehr erfahren...
Sommer, Sonne, Sockensause! – Für Anfänger
mehr erfahren...
Igelbrosche, selbst gestickt – Für Fortgeschrittene
mehr erfahren...