Stricken
1
Vorherige Anleitung: Mehrere Teile zusammenfilzen
mehr erfahren...
1
Nächste Anleitung: Stricken Lernen? Los gehts…
mehr erfahren...

Stricken — was brauche ich?

Hier findest du alles was du wissen musst rund ums Stricken. Egal ob du Deine ersten Maschen stricken möchtest oder es schon richtig gut kannst und nur etwas vergessen hast. Auf den Fotos kannst du ganz genau sehen, wie du es machen musst. Und los geht’s, lass die Nadeln klappern !

Welche Wolle nehme ich?

Zum Stricken brauchst du immer Wolle und Stricknadeln mit denen du dann Deine eigenen, tollen Strickkunstwerke zaubern kannst. Die Strickwolle gibt es aus vielen verschiedenen Materialien, in ganz unterschiedlichen Farben. Es gibt sogar Wollknäuel mit mehreren Farben nacheinander oder lustigen Effekte mit kleinen Knötchen oder Glitzer. Und es gibt sie von ganz dünn bis fast fingerdick.

Wie unterschiedlich dicke oder dünne Wolle aussieht, wenn sie gestrickt ist, kannst du bei diesen drei Wollknäueln und den Herzen sehen. Jedes Herzchen wurde aus der darüber liegenden Wolle und immer mit der gleichen Anzahl an Maschen und Reihen gestrickt. (Das ist fast nicht zu glauben, wie unterschiedlich groß sie geworden sind.)

Bei der dicken Wolle (ganz links) siehst du ziemlich große Maschen. Wenn du große Sachen, wie Schals stricken willst, ist sie toll, da dein gestricktes Stück sehr schnell wächst. Die mitteldicke Wolle (in der Mitte) eignet sich fast für alles, was du stricken möchtest – vom Haseneierwärmer bis zur Mütze. Bei der ganz dünnen Wolle brauchst du viel Geduld bis das Strickstück wächst und du auch jede kleine Masche mitstrickst. Für das Stricken mit der ganz dünnen Wolle solltest du also schon etwas Übung haben. Dann kannst du mit ihr aber ganz besonders feine und kleine Dinge machen.

Für den Anfang nimmst du am besten mitteldicke Wolle und passende Stricknadeln (wie du die passenden Nadeln findest, steht unten).

Welche Stricknadeln nehme ich ?

Auch bei den Stricknadeln gibt es Unterschiede. Du kannst Stricknadeln aus Metall, Plastik oder aus Holz finden. Die Holzstricknadeln liegen ganz angenehm in der Hand und die Maschen lassen sich gut darauf bewegen. Die Stricknadeln gibt es von der Stärke 2- 12 mm (umso mehr Millimeter umso dicker und meistens auch größer sind die Nadeln). Deine Stricknadeln sollten immer gut zu Deiner Wolle passen. Denn sonst können die Maschen zu locker oder zu fest werden. Damit du das passende Paar aus Nadeln und Wolle schnell findest, schaust du auf dem Papierband nach. Das ist um die Wolle geklebt. Hier steht neben dem Stricknadelzeichen eine Zahl und auch auf den Stricknadeln steht (fast immer) die Zahl für die Dicke der Nadel. So findest du ganz leicht und schnell das passende Paar aus Nadeln und Wolle. Am Anfang eignen sich mitteldicke Nadeln, also Stärke 4-5 mm sehr gut und dazu eine passende mitteldicke Wolle.

Beliebte Anleitungen

Wand-Deko mit Wolle – Für Profis
mehr erfahren...
Mein magisches Frühlingsarmband – Für Anfänger
mehr erfahren...
Finger stricken – Für Anfänger
mehr erfahren...