Nähen und Sticken für Fortgeschrittene
Vorherige Anleitung: Tangram your shirt! – Für Fortgeschrittene
mehr erfahren...
Nächste Anleitung: Warme Häkelmützen mit Pompon – Für Fortgeschrittene
mehr erfahren...

Vögel und Igelanhänger nähen — Kleine, bunte Tieranhänger aus Stoff- und Jeansresten nähen

Stoffanhänger nähen: So bunt wie der Herbstwald leuchten die kleinen Vögel und Igel, die du an Zweige, Kränze oder an deine Tasche hängen kannst. Kleine farbige Stoffreste findest du bestimmt und frage mal deine Eltern ob ihr noch eine alte oder kaputte Jeans habt, aus der du die Rückseite herstellen kannst. Hast du den Vogel oder den Igel erstmal ausgeschnitten, nähst du ihn ringsum mit Saumstichen zu und füllst ihn.

Das brauchst du für einen Vogelaufhänger:

  1. Hake ab, was du schon hast!

So machst du einen Vogelaufhänger

1

Lasse dir die Vogelfigur ausdrucken. Dann schneidest du den Vogel ringsherum mit der Bastelschere aus.

Den Stoff, den du dir ausgesucht hast, legst du mit dem Muster nach oben und den Jeansstoff mit der schönen, dunkleren Seite nach unten. Jetzt legst du Sie so aufeinander und den Papiervogel oben auf den Stoff.

2

Mit einer guten Stoffschere kannst du durch beide Stoffe gleichzeitig schneiden. Führe die Schere dabei genau an der Papierkante entlang. Aber passe auf, denn die Stoffscheren sind scharf und vorne oft spitz. Wenn du dir nicht ganz sicher bist, kann dir bestimmt jemand beim Ausschneiden helfen.

3

Jetzt geht es wieder an Nadel und Faden. Ganz viele wichtige Dinge über das Einfädeln, den Anfang und das Ende beim Nähen und über die verschiedenen Sticharten findest du in der Wissensbox Nähen. Wenn du den Anfang des Fädchens schön verknotet hast, nähst du immer über die Stoffkanten von Deinem Vogel.

4

Dieser Stich heißt auch Saumstich (wo du noch mal alles zu diesem Stich nachsehen kannst, weißt du ja schon; in der Kinitti Wissensbox zum Sticken und Nähen). So nähst du jetzt weiter. Einen Stich neben den anderen, bis der Vogel fast ganz verschlossen ist, Nadel und Faden steckst du erst mal am Vogel fest.

5

Jetzt füllst du in das Loch etwas von der Füllwolle bis das Vögelchen schön ausgefüllt ist. Dann nähst du die Öffnung mit den Saumstichen, die du ja jetzt schon so gut kannst, fertig zu. Und nicht vergessen den Faden dann gut zu vernähen.

6

Damit dein Vogel auch noch ein hübsches Auge bekommt, nähst du einen kleinen Knopf an. Mache einen Knoten in Deinen Faden und nähe ein, zwei kleine Stiche an die Stelle, an die das Auge kommen soll. So hält es dann gut. Jetzt stichst du einige Male durch die Knopflöcher. Passe auf, dass du nicht bis zur anderen Seite durchstichst. Wenn er gut befestigt ist, vernähst du das Fädchen wieder. Das zweite Knöpfchen nähst du auf der anderen Seite genauso an.

7

Jetzt kannst du den kleinen Vogel noch schmücken, ganz wie es dir gefällt. Vielleicht bindest du ihm auch aus einem bunten Wollrest eine Schleife um den Hals. Oder du findest eine Perle, ein Blümchen, oder schneidest etwas aus dem Jeansstoff aus, das du mit einigen Stichen darauf nähen kannst. Vergiss beim Dekorieren das Vernähen nicht. Aus dem Nähfaden kannst du ihm auch einen Anhänger durch den Rücken nähen und gut verknoten. Probiere am besten aus, wo du durchstechen musst, damit er am Ende auch gerade hängt.

So, gerne würde ich dein tolles, buntes Vögelchen jetzt sehen!

8

Hübsch ist es auch, wenn du Deinem Vogel noch ein kleines Glöckchen umhängst. Wenn du ihn dann an eine Tasche hängst, begleitet er dich mit seinem Klingeln. Ein Vogel der nicht zwitschert, sondern lustig läutet.

9

Möchtest du den kleinen Vögeln noch einen kleinen stacheligen Freund dazu machen, dann nimmst du noch einmal ein Stück Jeans und einen bunten Stoffrest, Garn und wieder zwei Knöpfchen. Du machst dir die Igelschablone aus Papier und dann arbeitest den Igel genau, wie du es vorher bei den Vögeln schon so toll gemacht hast. Unter den kleinen Knopf kannst du noch zwei runde Jeansstücke schneiden und aufnähen.

Viel Spaß mit Deinen wunderschönen Waldbewohnern!

 

Nähen und Sticken lernen

1
Nähen und Sticken — was brauche ich?
mehr erfahren...
2
Deine Vorlage
mehr erfahren...
3
Der Anfang beim Nähen und Sticken
mehr erfahren...
4
Der Vorstich
mehr erfahren...
5
Der Rückstich oder Steppstich
mehr erfahren...
6
Der Spannstich
mehr erfahren...
7
Der Überwendlingstich
mehr erfahren...
8
Etwas Zusammennähen
mehr erfahren...
9
Das Ende beim Nähen und Sticken
mehr erfahren...

Beliebte Anleitungen

Wand-Deko mit Wolle – Für Profis
mehr erfahren...
Bedruckter Stoffbeutel – genäht und bedruckt – Für Fortgeschrittene
mehr erfahren...
Bestickte Lochplatte als Memoboard – Für Anfänger
mehr erfahren...