Nähen und Sticken
1
Vorherige Anleitung: Der Vorstich
mehr erfahren...
1
Nächste Anleitung: Der Spannstich
mehr erfahren...

Der Rückstich oder Steppstich — So geht der Rückstich oder Steppstich

Die Rückstichnaht oder Steppstichnaht: Dieser Stich ist ähnlich wie der Vorstich nur gibt es immer noch einen Zwischenschritt. und der geht zurück und schließt so die kleinen Lücken. So kannst du dir auch den Namen „Rückstich“ gut merken. Dieser Stich sieht daher nicht aus wie ein gestrichelte Linie, sondern wie ein durchgezogener Strich. Und den Stepp- oder Rückstich brauchst du immer, wenn du etwas richtig fest zusammen nähen möchtest. Manche nennen ihn auch Steppstich, aber es ist genau der gleiche Stich damit gemeint. Also lass dich von den zwei Namen bloß nicht verwirren.

1

Zuerst machst du wieder Deinen Anfangsknoten und stichst dann von unten durch den Stoff. Ziehe am Faden bis der Knoten auf der Rückseite sicher hängt. Jetzt stichst du ein kleines Stück später wieder nach unten und dann wieder nach oben. Bis hier geht es genauso wie ein Vorstich.

2

Ziehe jetzt an Nadel und Faden bis dein erster Stich auf dem Stoff liegt. Und nun kommt der Stich zurück um die Lücke zu schließen.

3

Steche mit der Nadel nun wieder genau am Ende Deines letzten Stiches ein. Und dann kommst du etwas weiter vor dem Punkt, wo dein Faden aus dem Stoff herausschaut wieder von unten nach oben heraus.

4

Wenn du jetzt vorsichtig an dem Faden ziehst bis auch diese Schlaufe auf dem Stoff aufliegt, siehst du schon das erste Stück Deiner Naht. Ein Strich ganz ohne Lücken. Jetzt machst du genauso weiter, wie du es bis hierhin gemacht hast.

5

Du wiederholst jetzt immer wieder die Stiche. Also zurück mit der Nadel bis zum letzten Stich und ein Stück weiter vorne wieder ausstechen, dann wieder zurück und wieder ein Stück weiter vor. So kommst du gut voran und hast am Ende eine Naht, die richtig gut hält.

6

Und denke wieder an das Vernähen. Schön und sicher wird es, wenn du auf der Rückseite vernähst. Drehe also den Stoff um und fahre mit der Nadel durch die Schlaufen Deiner letzten Stiche. Schneide den Faden ab und schon ist Deine Naht fest und sicher.

Beliebte Anleitungen

Wand-Deko mit Wolle – Für Profis
mehr erfahren...
Kissenbezug nähen und Verlauf färben – Für Fortgeschrittene
mehr erfahren...
Mein magisches Frühlingsarmband – Für Anfänger
mehr erfahren...