Häkeln für Fortgeschrittene
Vorherige Anleitung: Schneemänner filzen – Für Fortgeschrittene
mehr erfahren...
Nächste Anleitung: Stifterolle aus Filz nähen – Für Fortgeschrittene
mehr erfahren...

Sommerliche Häkelblüten selbermachen — Diese schönen Häkelblüten erinnern Dich das ganze Jahr an den bunten Frühling und den Sommer

Mit diesen wunderhübschen Blütchen kannst du dir eigenen Schmuck machen. Die kleinen fröhlichen Häkelblüten kannst du aus dünnen Garnresten häkeln und dann als Ring, Kette und Armband tragen. Sie sehen auch toll aus auf Deinen Haarspangen, T-Shirts und sogar auf Stoffturnschuhen. Den Blütenzauber häkelst du ganz einfach aus Luftmaschen, Kettmaschen und festen Maschen. Bei den etwas dickeren Blüten kommen noch Stäbchen dazu. Aber das ist alles nur halb so wild. Du musst dich nur ein bisschen daran gewöhnen das alles etwas kleiner ist und du ein bisschen Fingerspitzengefühl brauchst. Aber dafür werden die kleinen Blüten auch blütenzart und wunderhübsch.

Das brauchst Du:

  1. Hake ab, was du schon hast!

So machst du die einfache Blüte

1

Du machst mit den Fingern und dem weißen Garn die erste Luftmaschenschlaufe (falls du schon länger keine mehr gemacht hast oder auch nach den anderen Maschen schauen möchtest, findest du sie alle in der Wissensbox Häkeln nach).Häkle nun vier Luftmaschen aneinander.

2

Jetzt machst du aus Deiner kleinen Luftmaschenkette einen Ring. Dazu schließt du diesen mit einer sogenannten Kettmasche. Steche mit Deiner Nadelspitze in die Schlinge neben Deiner Nadel und hole den Faden über Deine Häkelnadel. Dann ziehst du ihn einfach durch die beiden Schlingen, die Kettmasche ist fertig und dein Blütenring ist gut geschlossen.

3

Damit die Blütenmitte schön dick und rund wird, kommen jetzt feste Maschen direkt in den kleinen Ring. Dazu stichst du in den Ring ein und holst den Faden durch den Ring.

4

Nun häkelst du die feste Masche durch den Ring fertig. Und genauso arbeitest du noch 4 weitere feste Maschen- Und zum Abschluss der dicken Runde kommt wieder die Kettmasche als „Verschluss“. Es ist zwar alle ganz schön klein und eng mit der Häkelnadel und der Blüte, aber nach es sind eben auch ganz besondere zarte Blütchen. Und nach einer Weile (und einigen Blüten hast du dich daran gewöhnt und Frühlingsblumen im Frühling).

5

Weiter geht es mit den kleinen Blütenblättern. Erst häkelst du eine kleine Luftmaschenkette aus 4 Luftmaschen.

6

Dein Häkelblatt muss nun an der Blütenmitte befestigt werden. Dazu stichst du mit der Nadelspitze in das Maschenglied direkt neben der Masche aus der Deine Luftmaschenkette kommt. Hier brauchst du nun die Masche, die immer zum Einsatz kommt, wenn es um das Verschließen und Befestigen geht. Du weißt es bestimmt schon….eine….genau …eine Kettmasche.

7

Schau mal, die Blütenmitte und das erste Blütenblatt sind schon fertig. Die anderen Blättchen „wachsen“ genau gleich. An der Stelle geht es jetzt weiter mit 4 Luftmaschen für das nächste Blütenblatt.

8

Und direkt in der nächsten Masche neben Deiner neuen Luftmaschenschlange befestigst du sie wieder mit einer Kettmasche.

9

Rundherum um die gehäkelte Blütenmitte machst du auch noch die anderen Blütenblätter. Genau wie du es bis jetzt in den Schritten 4-8 gemacht hast. Und schon ist dein Blütchen fertig.

10

Noch mehr Häkelblüten Die etwas dickeren Blütchen häkelst du ganz ähnlich wie die dünneren. Nur kommen hier noch feste Maschen und Stäbchen dazu. Wie du die Stäbchen machst, siehst du jetzt auf den nächsten Bildern.

11

Zuerst häkelst du die Blüte genauso wie es oben von Schritt 1- 8 beschrieben ist. Und jetzt kommen hier noch mehr Häkelmaschen dazu. Denn diese sollen ja richtig schön dick werden. Fahre mit der Nadel von oben in das Blütenblatt, hole den Faden durch und häkle eine feste Masche.

12

Jetzt geht es los mit dem Stäbchen, das sieht am Ende aus wie eine „doppelgemoppelte“ Masche oder eben wie ein kleiner Stab. Du „tauchst“ mit der Nadel durch das Blatt, legst einen Umschlag mit dem Faden um Deine Nadelspitze und holst ihn. Jetzt hast du drei Schlingen auf Deiner Nadel.

13

Nun holst du noch mal den Faden und ziehst ihn nur durch die ersten beiden Schlingen. So bleiben wieder zwei Schlingen auf Deiner Nadel liegen. Und schon wieder holst du den Faden und ziehst ihn durch die beiden Schlingen, die noch auf Deiner Nadel warten. So bleibt am Ende noch eine Schlinge übrig und dein Stäbchen ist fertig.

14

Nun machst du noch drei weitere Stäbchen daneben. Und jedes Stäbchen häkelst du genau wie es in Schritt 3 und 4 erklärt ist. Nun ist das Blütenblatt schon fast fertig und damit es dann schön rund wird, kommt ans Ende wieder 1 feste Masche.

15

Deine Blüte soll ja rundherum schöne Blütenblätter bekommen, daher häkelst du nun um jedes der dünnen Blütenblatter die „Verdickung“ von eben (Schritt 2-4). Du weißt ja, zuerst die feste Masche, dann die drei Stäbchen (Du bist jetzt bestimmt schon ein echtere Stäbchenprofi) und wieder eine feste Masche.

Es sieht auch hübsch aus, wenn du die Blütenmitte in einer anderen Farbe als die Blütenblätter häkelst. Spiele mit den Farben und zaubere viele bunte Blütchen.

16

So machst du ein Armband für die Blüten Nimm etwas grünes dünnes Garn, 1 passende Häkelnadel und häkle eine Luftmaschenkette aus etwa.

Damit du eine Schlaufe bekommst, die zusammen mit Deiner Blüte später einen wunderschönen Verschluss bildet, zählst du 15 Luftmaschen ab. In diese Masche stichst du ein und häkelst hier eine feste Masche ein.

17

In alle anderen Schlingen Deiner Luftmaschenkette, häkelst du jetzt eine feste Masche. Und ganz am Ende, als schönen Schluss arbeitest du eine Kettmasche. Fädle etwas grünes Garn in die Sticknadel mit möglichst dickem Öhr ein und nähe die Blüte so an, dass sie mit der Schlaufe einen schönen Verschluss an Deinem neuen Schmuckstück gibt. Die Fadenenden an Blüte und Armband verknotest du gut und schneidest sie ab.

18

Varianten: So kannst du dir eine ganz eigene Schmucksammlung selber machen. Armbänder, Ketten und Ringe sind gar kein Problem und auch auf Haarspangen und Gummis oder auf einer Anstecknadel sehen die Blütchen wunderschön aus. Du wirst zu einer echten Häkelblütenfee. Für den hübschen Ring häkelst du etwa 18 grüne Luftmaschen, legst die Luftmaschenkette zu einem Ring und schließt ihn mit 1 Kettmasche. Dann häkelst du in 17 Luftmaschenschlingen je 1 feste Masche und schließt auch diese mit der Kettmasche zum Ring.

Häkeln lernen

1
Häkeln — was brauche ich?
mehr erfahren...
2
So beginnst du mit dem Häkeln
mehr erfahren...
3
Die festen Maschen
mehr erfahren...
4
Die Kettmasche
mehr erfahren...
5
So häkelst du runde Dinge
mehr erfahren...
6
Neue Farbe anhäkeln
mehr erfahren...
7
Dein Häkelstück beenden
mehr erfahren...

Beliebte Anleitungen

Mein magisches Frühlingsarmband – Für Anfänger
mehr erfahren...
Aufbewahrungskörbchen häkeln – Für Fortgeschrittene
mehr erfahren...
Blumenampel aus Makramee selber machen – Für Anfänger
mehr erfahren...