Stricken
1
Vorherige Anleitung: Stricken — was brauche ich?
mehr erfahren...
1
Nächste Anleitung: Rechte Maschen stricken
mehr erfahren...

Stricken Lernen? Los gehts…

So geht es beim Stricken immer los: mit dem Maschenanschlag

Beim Stricken beginnst du immer erst mal damit Maschenschlingen auf Deine Stricknadeln zu bringen. Das heißt Maschenanschlag.

1

Besonders einfach ist es, wenn du die erste auf den Fingern vorbereitest. Lass den Faden ein gutes Stück herunter hängen (etwa so lange wie dein Arm). Jetzt spreizt du den Daumen und den Zeigefinger Deiner rechten Hand etwas. Lege nun das Fadenende hinten um den Zeigefinger und den Daumen. Unterhalb der beiden Finger verdrehst du den kürzeren Faden und den langen Faden miteinander. Jetzt sieht es wie ein Dreieck aus.

2

Greife jetzt mit Daumen und Zeigefinger durch Deine Schlinge nach unten und schnappe dir den langen Faden (also der zum Knäuel führt). Jetzt ziehst du diesen nach oben und schon hast du eine Schlinge auf dem Finger. Am besten wir nennen den Faden, an dem das Knäuel hängt, ab jetzt immer Knäuelfaden, dann weißt du gleich welcher gemeint ist.

3

Nimm jetzt beide Stricknadeln zusammen in die rechte Hand und schiebe sie in Deine Schlinge. Jetzt kommen Daumen und Zeigefinger von Deiner linken Hand ins Spiel. Die Handfläche zeigt zu dir und Daumen und Zeigefinger spreizt du etwas auseinander. Der kurze Faden hängt hinter Deinem Zeigefinger herunter und der Knäuelfaden hinter dem Daumen. Jetzt ziehst du die beiden Fäden etwas nach außen auseinander und Deine Schlinge zieht sich zusammen bis sie schön auf den Nadeln sitzt.

4

Ziehe die Masche nicht zu fest an, gerade so, dass sie sich noch schön bewegen lässt. Und schon hast du Deine erste Masche auf den Nadeln. Jetzt geht es weiter zur nächsten Masche.

5

Bei Deiner linken Hand hast du weiter Deine beiden Finger gespreizt und Deine übrigen drei Finger halten in der Hand locker die beiden Fäden. In Deiner rechten Hand warten die beiden Nadeln mit der ersten Schlinge.

6

Gehe jetzt mit den beiden Nadelspitzen etwas nach unten und steche dann mit den Spitzen unter dem gespannten Faden vor Deinem Daumen durch.

7

Bewege die Nadeln (natürlich mit dem Faden darauf) nach oben Richtung Zeigefinger. Gehe jetzt mit den beiden Nadelspitzen hinter den Zeigefingerfaden und hole ihn durch Deine Daumenschlinge nach vorne.

8

Schon ist die nächste Masche auf Deiner Nadel gelandet. Ziehe jetzt Deinen Daumen heraus.

9

Und mit dem Daumen ziehst du gleich am Faden bis auch diese Masche gut auf den Nadeln sitzt. Da sind schon mal Deine ersten beiden Maschen. Das sieht doch gut aus.

10

Schon geht es weiter. Daumen und Zeigefinger wieder spreizen. Mit dem Zeigefinger Deiner rechten Hand hältst du Deine Maschen auf den Nadeln etwas fest. Und schon kannst du wieder mit den Nadeln durch Deinen Daumenfaden tauchen.

11

Dann weiter Richtung Zeigefinger, genau wie du es in den Schritten 7- 9 gemacht hast. Gleich hast du die nächste Masche.

12

Diese Schritte wiederholst du nun für jede Maschenschlinge, die du noch brauchst. Wie viele Maschen du brauchst, hängt davon ab wie breit dein Strickstück werden soll. Wenn du etwas nach Anleitung strickst, steht die Zahl in der Anleitung.

13

Jetzt sitzen Deine Maschen alle auf den Nadeln und gleich kann es mit dem Stricken los gehen. Ziehe aber erst vorsichtig eine Nadel heraus. Denn die brauchst du jetzt zum Stricken.

Beliebte Anleitungen

Wand-Deko mit Wolle – Für Profis
mehr erfahren...
Mein magisches Frühlingsarmband – Für Anfänger
mehr erfahren...
Finger stricken – Für Anfänger
mehr erfahren...