Nähen und Sticken
1
Vorherige Anleitung: Der Rückstich oder Steppstich
mehr erfahren...
1
Nächste Anleitung: Der Überwendlingstich
mehr erfahren...

Der Spannstich — So geht der Spannstich

Für was wird der Spannstich gebraucht? Ein Spannstich ist eigentlich ein einfacher Vorstich. Nur wird dieser nicht in einer Reihe gestickt, sondern alleine oder in einer kleinen Gruppe. Du stickst ihn einfach dort hin, wo noch eine Kleinigkeit fehlt. Der Spannstich ist beim Nähen und Sticken also ungefähr so, wie wenn du bei einem Bild noch die kleinen Feinheiten zeichnest. Möchtest du also ein Kreuz, eine einfach Strichblume oder eine Auge aufsticken, machst du das meistens mit dem Spannstich.

1

Du kannst dir mit einem Bleistift aufzeichnen, wo Deine Spannstiche hin gestickt werden sollen oder du stellst es dir einfach vor. Und wenn du den Anfangsknoten in Deinen Faden gemacht hast, stichst du von unten genau dort durch den Stoff, wo der Anfang Deines Stiches sein soll.

2

Dann stichst du einfach dort wieder ein, wo dein Spannstich enden soll. Du kannst auch mehrere Spannstiche direkt nacheinander machen, wenn diese nicht zu weit voneinander weg sind. Du stichst dann einfach an der nächsten Stelle wieder von der Rückseite durch und machst Deinen nächsten Stich. Du darfst dabei aber den Faden auf der Rückseite nicht zu fest ziehen, sonst kann sich dein Stoff zusammenziehen und biegt sich wie eine Banane. Hast du alle Deine Stiche gemacht, vernähst du Deinen Restfaden (so wie immer). Falls es nur ein Stich war, kannst du auf der Rückseite das Ende mit dem Fadenanfang verknoten.

Beliebte Anleitungen

Wand-Deko mit Wolle – Für Profis
mehr erfahren...
Mein magisches Frühlingsarmband – Für Anfänger
mehr erfahren...
Finger stricken – Für Anfänger
mehr erfahren...