Nähen und Sticken für Profis
Vorherige Anleitung: Schlüsselband aus Filz nähen – Für Anfänger
mehr erfahren...
Nächste Anleitung: Finger stricken – Für Anfänger
mehr erfahren...

Wand-Deko mit Wolle — Bunte Buchstaben aus Sperrholz und Wolle

Du liebst es die Wände in deinem Zimmer mit selbstgemachter Deko zu gestalten? Sie soll etwas über dich erzählen und natürlich individuell und einmalig sein? Mit einem Stück Sperrholz und der Wolle in deinen Lieblingsfarben kannst du dir an die Wand schreiben, was du dir gerade wünschst.

Das brauchst du für deine Buchstaben:

  1. Hake ab, was du schon hast!

Und so geht’s:

1

Wenn dir das Wort FUN an deiner Wand gefallen würde, druckst du dir einfach die Vorlage aus. Wenn dir etwas anderes besser gefällt, schreibst du es in einer möglichst geraden und fetten Schrift in den Computer und druckst es dann aus. Die Größe der einzelnen Buchstaben sollte auf eine DIN A4-Seite passen.

2

Die Buchstaben werden einfach mit einer Schere ausgeschnitten.

3

Anschließend fixierst du deine Buchstaben mit Tesa auf deinem Sperrholzstück und überträgst die Konturen mit einem Stift auf das Holz.

4

Das machst du mit allen Buchstaben, die du brauchst.

5

Das Sperrholz wird mit der Schraubzwinge an einer Werkbank oder an einem Tisch befestigt. Mit der Laubsäge werden jetzt die Konturen ausgesägt.

6

Es ist wirklich nicht schlimm, wenn das nicht so perfekt wird, weil kleine Fehler am Ende nicht mehr sichtbar sein werden.

7

Mit dem Schleifpapier werden die Kanten jetzt bearbeitet und geglättet.

8

Jetzt nimmst du dir den ersten Buchstaben, den Holzleim und die Wolle, die du verwenden möchtest und überlegst dir, mit welcher Farbe du anfangen willst.

9

Als erstes werden die schmalen Seiten mit Holzleim eingestrichen, aber nur soweit, wie die erste Wollfarbe reichen soll.

10

Die Wolle wird jetzt mit einzelnen Fäden eng nebeneinander in den Klebstoff gedrückt.

11

Anschließend wird die Vorderseite und Rückseite mit Leim eingestrichen.

12

Mit dem Wickeln der Wolle immer auf der Rückseite des Buchstabens beginnen und dort auch das Ende verkleben.

13

Mit der nächsten Wollfarbe beginnst du auch bei den Seitenrändern, erst mit Leim einstreifen, dann mit den Wollstreifen bekleben.

14

Als nächstes kommen wieder Vorder- und Rückseite dran. Du beginnst mit dem Wollfaden genau da, wo du mit der anderen Farbe aufgehört hast.

15

Beim Wickeln der Wollstreifen immer darauf achten, dass du gleichmäßig, eng und möglichst gerade wickelst.

16

Mit der letzten Farbe wiederholst du einfach genau die vorhergehenden Arbeitsschritte.

17

Jetzt musst du nur noch die nächsten beiden Buchstaben mit den entsprechenden Farben mit Leim und Wolle präparieren und der FUN ist dir sicher.

18

Wenn du die Buchstaben an die Wand hängen möchtest, solltest du auf der Rückseite Bildaufhängungen mit kleinen Nägeln befestigen.

19

So und jetzt nur noch einen schönen Platz an der Wand suchen und stolz auf deine Arbeit sein.

 

Nähen und Sticken lernen

1
Nähen und Sticken — was brauche ich?
mehr erfahren...
2
Deine Vorlage
mehr erfahren...
3
Der Anfang beim Nähen und Sticken
mehr erfahren...
4
Der Vorstich
mehr erfahren...
5
Der Rückstich oder Steppstich
mehr erfahren...
6
Der Spannstich
mehr erfahren...
7
Der Überwendlingstich
mehr erfahren...
8
Etwas Zusammennähen
mehr erfahren...
9
Das Ende beim Nähen und Sticken
mehr erfahren...

Beliebte Anleitungen

Wand-Deko mit Wolle – Für Profis
mehr erfahren...
Bedruckter Stoffbeutel – genäht und bedruckt – Für Fortgeschrittene
mehr erfahren...
Bestickte Lochplatte als Memoboard – Für Anfänger
mehr erfahren...