Nähen und Sticken für Anfänger
Vorherige Anleitung: Blumenampel aus Makramee selber machen – Für Anfänger
mehr erfahren...
Nächste Anleitung: Dein selbst genähter Traumfänger – Für Anfänger
mehr erfahren...

Buchzeichen mit Herz in fröhlichen Farben besticken — Schönes Lesezeichen mit Herz in fröhlichen Farben besticken

Dieses schöne und farbenfrohe Buchzeichen wird aus bunten Filzresten ausgeschnitten, zusammengenäht und mit einfachen Stickstichen verziert.

Das fröhliche Buchzeichen ist ein wirklich schönes Geschenk, ob zum Muttertag, zum Geburtstag oder wann immer du einen Bücherfreund richtig glücklich machen willst. Da es auch ganz einfach ist den Filz zu zuschneiden und die Näh- und Stickstiche auch nicht schwierig sind, macht es dir bestimmt richtig viel Freude.

Das brauchst Du:

  1. Hake ab, was du schon hast!

So machst du das Buchzeichen

1

Zuerst schneidest du alle Filzteile zurecht. Nimm ein Lineal oder ein Geodreieck zu Hilfe (und wenn es dir zu kompliziert ist mit den vielen Zahlen, lasse dir kurz von einem älteren Geschwister, Freund oder einem Erwachsenem helfen) messe die Filzstücke ab und zeichne die Schnittlinien mit einem Stift am Lineal entlang auf. Das grüne Stück schneidest du rechteckig auf 18 cm Länge und 7 cm Breite zu. Den lilafarbenen Filz schneidest du so zurecht, dass er oben als etwa 7 cm großes Viereck auf das grüne Stück passt. Und zuletzt zeichnest du noch ein schönes blaues Herzchen auf und schneidest es aus. Jetzt steckst du das Viereck ganz oben auf dem grünen Filz mit einer Stecknadel fest.

2

Und schon kann es losgehen mit dem Zusammennähen. Du fädelst das lilafarbene Stickgarn in Deine Sticknadel ein. Dann stichst du ziemlich dicht neben dem Rand von hinten nach vorne durch und zum „Sichern“ verknotest du den Faden auf der Rückseite. Jetzt nähst du durch den lilafarbenen und den grünen Filz mit kleinen Vorstichen. Dabei stichst du von Hinten nach Vorne durch und ein Stückchen weiter wieder nach Hinten durch. Besonders nett sieht es aus, wenn du sie alle etwa gleichlang machst. (Das mit den einzelnen Stichen kannst du dir ganz in Ruhe in der Kinitti Wissensbox zum Sticken ansehen – mit vielen Bildern). Und immer am Ende Deines Stickfadens oder wenn du mit der Farbe fertig bist, verknotest du ihn auf der Rückseite.

3

Jetzt nähst du etwas vom Rand entfernt mit kleinen Vorstichen einmal rings um das ganze Buchzeichen. Am Ende machst du wieder einen Knoten oder vernähst den Faden, damit alles ganz sicher ist und nicht mehr aufgehen kann. Jetzt bekommt das Herz Blümchen. Dazu fädelst du pinkfarbenes Stickgarn ein, stichst wieder von hinten durch, genau dort wo später die Mitte Deiner Blüte sein soll. Dann machst du einen Spannstich für das Blütenblatt. Jetzt kommt oben ein kleiner Stich quer als „Deckel“ darüber. Dann du stickst du neben dem kurzen Stich, wieder nach unten zurück. Diesen Stich machst du genauso lang wie den ersten Blütenblattstich.So, 1 Blütenblatt ist schon fertig. So machst du ringsum dicht nebeneinander im Kreis herum noch vier Blütenblätter dazu. (Auch zu diesen Stichen kannst du in der Kinitti Wissensbox nachsehen)

4

Sticke so viele kleine Blütchen auf, wie es dir gefällt. Es ist auch hübsch, wenn du sie in zwei Farben machst oder noch ein halbes an den Rand stickst. Gerne würde ich sehen, was du dir hier einfallen lässt.

Jetzt steckst du das Herz oben am lilafarbenen Rand so fest, dass es in der Mitte sitzt und oben etwas über den Rand hinaus schaut. Dann machst du mit dem rosafarbenen Stickgarn weiter. Beim Einfädeln, von hinten Durchstechen und Sichern bist du jetzt ja schon Profi. Sticke nun ringsum mit kleinen Saumstichen immer über den Herzchenrand. Dabei geht dein Faden über die Kante und dann stichst du von hinten wieder durch (wo du dir das alles noch mal ganz genau ansehen kannst, weißt du ja jetzt auch schon).

5

Jetzt kommen die schönen gestickten Verzierungen direkt auf das Buchzeichen. Zeichne mit dem Bleistift etwa eine Fingerbreite über der lilafarbenen Schnittkante die drei „Schlaufen“. Mit dem pinkfarbenen eingefädeltem (und natürlich wieder von hinten gesichertem) Stickgarn stickst du diese Linie nach. Du kannst die Formen mit dem Vorstich nach sticken oder mit dem Steppstich. Bei dem Steppstich fängst du an wie beim Vorstich, dann setzt du den nächsten Stich aber direkt an das Ende des ersten Stiches (ganz genau siehst du es in der Kinitti Wissensbox Sticken).

6

Weiter geht es mit den rosafarbenen Nähten an der Schnittkante. Zuerst stickst du ein kleines Stück oberhalb der lilafarbenen Kante eine ganz gerade Linie quer rüber. Dann kannst du eine Reihe mit Saumstichen direkt über die lilafarbene Kante setzen. Besonders schön sieht es aus, wenn du sie leicht schräg setzt. Und etwas darunter kommt eine Naht aus den hübschen, einfachen Vorstichen. Na, das sieht doch schon ganz gut aus.

7

Nun wird es noch bunter. Jetzt kommen farbige, lustige Punkte und noch mehr Linien ins Spiel. Mit dem schönen gelbgrünen Faden stickst du die Punkte auf. Der Anfang ist gleich wie immer, aber das weißt du ja sowieso schon. Nun stickst du 5 Spannstiche ganz dicht nebeneinander und damit es eine schöne runde Punktform gibt, machst du den ersten und den letzten Stich kürzer und die dazwischen alle gleichlang. Wenn du möchtest, kannst du einige Punkte noch mit einem Ring aus kleinen lilafarbenen Steppstichen einrahmen.

8

Dann kannst du noch mal zwei Linien quer rüber sticken. Hier siehst du eine Reihe mit lilafarbenen Vorstichen und darunter noch eine hellgrüne mit Steppstichen.

9

Auf das untere Stückchen kannst du noch kleine Kreuzchen sticken. Dazu machst du einen Stich leicht schräg von rechts unten nach oben, dann stichst du nach hinten ein und kommst ein kleines Stück rechts daneben mit der Nadel von hinten wieder nach vorne durch. Von hier setzt du den zweiten Stich wieder schräg nach unten darüber und stichst wieder in den Filz ein. Und schon ist ein Kreuzchen fertig. Sticke die anderen Kreuze auf, wo sie dir gefallen. Wenn du möchtest, kannst du auch andersfarbige Kreuze aufsticken. Falls du auf der Rückseite noch Fadenenden hast, die noch nicht verknotet sind, mache das noch schnell und schon ist dein buntes Buchzeichen fertig.

 

Nähen und Sticken lernen

1
Nähen und Sticken — was brauche ich?
mehr erfahren...
2
Deine Vorlage
mehr erfahren...
3
Der Anfang beim Nähen und Sticken
mehr erfahren...
4
Der Vorstich
mehr erfahren...
5
Der Rückstich oder Steppstich
mehr erfahren...
6
Der Spannstich
mehr erfahren...
7
Der Überwendlingstich
mehr erfahren...
8
Etwas Zusammennähen
mehr erfahren...
9
Das Ende beim Nähen und Sticken
mehr erfahren...

Beliebte Anleitungen

Wand-Deko mit Wolle – Für Profis
mehr erfahren...
Geschenkidee: Stoff gestalten und Brillenetui nähen – Für Profis
mehr erfahren...
Kissenbezug nähen und Verlauf färben – Für Fortgeschrittene
mehr erfahren...