Nähen und Sticken für Profis
Vorherige Anleitung: Kissenbezug nähen und Verlauf färben – Für Fortgeschrittene
mehr erfahren...
Nächste Anleitung: Wand-Deko mit Wolle – Für Profis
mehr erfahren...

Geschenkidee: Stoff gestalten und Brillenetui nähen — Selbstgenähtes Brillenetui – Als Geschenk für Mama, Papa oder Großeltern

Das Besondere an diesem selbstgenähten Brillenetui ist die Gestaltung des Außenstoffes, bei der deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. Nimm eine Handvoll Bänder und Borten und probiere mal alle Stichvarianten deiner Nähmaschine aus und entscheide dann, wie du den Stoff gestalten möchtest. Vielleicht ist das eine Geschenkidee für Oma, Mama oder Papa zu Weihnachten?

Das brauchst du für das Brillenetui:

  • Hake ab, was du schon hast!

Und so geht’s:

1

Als erstes schneidest du die Stoffrechtecke und die Vlieseline entsprechend den Maßangaben zurecht.

2

Jetzt nimmst du den Außenstoff, legst die linke Stoffseite nach oben und legst die Vlieseline mit der glänzenden Seite darauf. Nun bügelst du die Vlieseline auf dem Stoff fest. Bei der Gelegenheit kannst du auch gleich die beiden Stücke des Innenstoffes mitbügeln.

3

Wer möchte, kann jetzt die Außenseite nach Lust und Laune mit Bändern und Borten und verschiedenen Stichvarianten der Nähmaschine verzieren. Nimm dir ein Stück Probestoff und probiere aus, was deine Nähmaschine an Stichen zu bieten hat.

4

Nimm dir nun verschiedene Bänder und Borten und probiere aus, wie du sie kombinieren möchtest.

5

Lass am unteren Rand mindestens 1 cm von dem Stoff stehen und beginne dann, das erste Band festzustecken. Lass an den Seiten ruhig ein Stück überstehen, das kannst du nach dem Nähen abschneiden.

6

Nun nähst du das erste Band mit der Nähmaschine fest. Dafür nähst du jeweils einmal am oberen und einmal am unteren Rand des Bandes lang. Die Wahl des Stiches bleibt dir überlassen.

7

Anschließend machst du mit den nächsten Bändern direkt weiter. Feststecken und anschließend festnähen. Zum Festnähen kannst du natürlich auch unterschiedliche Garnfarben als Gestaltungsmittel benutzen.

8

Wenn du mit der Gestaltung des Außenstoffes fertig bist, kannst du die an den Seiten überstehenden Bänder auf Stoffgröße abschneiden.

9

Jetzt markierst du dir auf dem Außenstoff die Mitte.

10

Entsprechend der Markierung schneidest du den Stoff auf die Breite 8,5 cm zu.

11

Für die obere Rundung nimmst du dir jetzt ein Stück Außenstoff und zeichnest die Form mit Hilfe einer Tasse und eines Bleistifts auf den Stoff.

12

Die Rundung schneidest du mit der Schere nach.

13

Dieses Stoffteil benutzt du als Schablone und legst es links auf links auf das zweite Stück Außenstoff, zeichnest die Rundung und schneidest sie aus.

14

Das gleiche machst du auch mit den Innenstoffteilen.

15

Als nächstes nimmst du dir ein Stück Außenstoff und ein Stück Innenstoff und legst die beiden Teile rechts auf rechts übereinander. Mit Stecknadeln oder Nähclips fixierst du die Rundung.

16

Mit der Nähmaschine nähst du jetzt die Rundung. Am Anfang der Naht versiegeln, also einmal vor und gleich wieder zurücknähen, damit die Naht später nicht aufgeht. VORSICHT! Überprüfe welcher Stich an der Maschine eingestellt ist, jetzt beim festen Zusammennähen der Stoffteile brauchst du eine Steppstichnaht. (siehe Grundwissen NÄHEN) Mit dem zweiten Teil Außen- und Innenstoff machst du es genauso.

17

Damit die Rundung nach dem Wenden auch gut aussieht, nun mit einer Schere waagerechte kleine Schnitte vom Rand in Richtung der Naht machen. VORSICHT, nicht die Naht dabei verletzen.

18

Anschließend die Nahtzugabe auch noch etwas zurückschneiden.

19

Jetzt kannst du beide Stücke auf rechts wenden und noch mal kurz drüber bügeln.

20

Die beiden fertigen Stücke legst du jetzt rechts auf rechts übereinander und nur die beiden Außenstoffe steckst du an den Außenkanten mit Stecknadeln oder Nähclips zusammen. Das Innenfutter klappst du lose nach oben, das soll auf keinen Fall mit festgesteckt werden.

21

Nun beginnst du möglichst nah an der Rundung die lange Seite zu schließen. Wenn du bis unten genäht hast, die Nadel im Stoff lassen und den Stoff drehen, damit du an der kurzen Seite weiter nähen kannst. Das gleiche machst du an der nächsten Ecke und nähst bis zur Rundung auf der gegenüberliegenden anderen Seite hoch. Jetzt sind alle Seiten des Außenstoffes geschlossen, nur die obere Rundung mit dem Innenstoff dran, noch nicht.

22

Die beiden unteren Ecken werden mit der Schere quer abgeschnitten und die Nahtzugabe wird wieder etwas zurückgeschnitten.

23

Jetzt muss auch noch das Futter zusammengenäht werden. Dafür steckst du das Futter rechts auf rechst zusammen und nähst die beiden langen Seiten zu. Beginne mit dem Nähen an der Markierung im Foto und setze die obere Naht weiter auf dem Innenstoff fort. Die untere Seite muss zum Wenden offen bleiben. Die Nahtzugaben wieder etwas zurückschneiden. Das machst du, damit das Wenden nachher leichter geht.

24

Anschließend kannst du auf rechts wenden. Es geht ganz gut, wenn du den Stiel eines Kochlöffels zu Hilfe nimmst. Um die Ecken gut herauszuarbeiten, kannst du einen Stift oder ein Falzbein benutzen. VORSICHT! Keine sehr spitzen Gegenstände benutzen, damit kannst du leicht die Naht verletzen.

25

Jetzt musst du nur noch die untere Seite des Innenstoffes zunähen. Dafür bügelst du einfach die Nahtzugabe 1 cm nach innen und dabei am besten auch gleich alle anderen Teile mit ausbügeln.

26

Nur noch die untere Kante jetzt feststeppen und das Innenfutter nach innen stecken.

27

WOW! MAMA’s, PAPA’s oder OMA’s Geschenk (oder dein neues Brillenetui) ist FERTIG!!

Nähen und Sticken lernen

1
Nähen und Sticken — was brauche ich?
mehr erfahren...
2
Deine Vorlage
mehr erfahren...
3
Der Anfang beim Nähen und Sticken
mehr erfahren...
4
Der Vorstich
mehr erfahren...
5
Der Rückstich oder Steppstich
mehr erfahren...
6
Der Spannstich
mehr erfahren...
7
Der Überwendlingstich
mehr erfahren...
8
Etwas Zusammennähen
mehr erfahren...
9
Das Ende beim Nähen und Sticken
mehr erfahren...

Beliebte Anleitungen

Wand-Deko mit Wolle – Für Profis
mehr erfahren...
Geschenkidee: Stoff gestalten und Brillenetui nähen – Für Profis
mehr erfahren...
Kissenbezug nähen und Verlauf färben – Für Fortgeschrittene
mehr erfahren...