Nähen und Sticken für Profis
Vorherige Anleitung: Die gehäkelte Handytasche – Für Fortgeschrittene
mehr erfahren...
Nächste Anleitung: Filz-Ostereier – Für Anfänger
mehr erfahren...

Ein Loop mit Kapuze nähen — Ran an die Nähmaschine! Wir nähen uns einen Loop mit Kapuze!

Zwei in Einem! Ein Kapuzen-Loop ist Schal und Mütze zugleich. Her damit!

 

Nählexikon

rechte Stoffseite = Außenseite des Stoffes, die sogenannte „schöne“ Seite

linke Stoffseite = Innenseite des Stoffes

links auf links = die linke Stoffseite des einen Teils wird auf die linke Stoffseite des anderen Teils gelegt. Links und Links berühren also einander.

Das brauchst du:

  1. Hake ab, was du schon hast!

TIPP: Sowohl Außen- als auch Innenstoff sollten dehnbare Stoffe sein, also: Strick, Nicky oder Jersey. Dehnbare Stoffe werden mit einem Overlock-Stich (mit 4 Fäden) zusammengenäht. Solltet ihr keine Overlock haben, genügt auch eine normale Haushaltsmaschine. Hier müsst ihr allerdings darauf achten, dass ihr einen Stretchstich auswählt. Die Schnittkanten können, falls nötig, mit einem normalen Zickzackstich versäubert werden.

Los geht’s:

1

Legt beide Stoffbahnen längs, und zwar links auf links, in den Stoffbruch und näht die eine Kante 18 cm zu. Zu Beginn und zum Schluss der Naht das Verriegeln nicht vergessen! Das ist die Kapuzennaht.

2

Jetzt näht ihr zunächst beide Stoffteile an der Kapuzennahtseite zusammen. Schiebt beide Stoffteile so ineinander, dass die linke Stoffseite nach außen zeigt und die rechten Stoffseiten exakt aufeinander liegen. Fixiert die Kante, die zusammengenäht werden soll, mit Clips oder Nadeln. Näht dann etwa 1 Zentimeter von der Kante entfernt die Teile zusammen.

3

Nun nehmt ihr euch die andere Längsseite vor. Wieder zusammenstecken und nähen. ACHTUNG! An dieser Kante müsst ihr unbedingt eine Öffnung von ca. 10 cm lassen. Die braucht ihr später zum Wenden.

4

Nun greift ihr in die Öffnung und führt mit der Hand die eine kurze Seite (innen!) zu anderen kurzen Seite. Und zwar so, dass Naht auf Naht und Stoffart auf Stoffart liegt.

5

Alles mit Klammern oder Nadeln fixieren und den Ring mit einer Naht schließen.

6

Jetzt greift ihr in die Wendeöffnung und wendet den Schal auf rechts. Nun muss die Wendeöffnung nur noch verschlossen werden. Dafür nehmt ihr Nadel und Faden zur Hand und näht die Öffnung mit einem Leiterstich zu.

7

Reinschlüpfen, umschlingen. Schön kuschelig!

Nähen und Sticken lernen

1
Nähen und Sticken — was brauche ich?
mehr erfahren...
2
Deine Vorlage
mehr erfahren...
3
Der Anfang beim Nähen und Sticken
mehr erfahren...
4
Der Vorstich
mehr erfahren...
5
Der Rückstich oder Steppstich
mehr erfahren...
6
Der Spannstich
mehr erfahren...
7
Der Überwendlingstich
mehr erfahren...
8
Etwas Zusammennähen
mehr erfahren...
9
Das Ende beim Nähen und Sticken
mehr erfahren...

Beliebte Anleitungen

Wand-Deko mit Wolle – Für Profis
mehr erfahren...
Geschenkidee: Stoff gestalten und Brillenetui nähen – Für Profis
mehr erfahren...
Kissenbezug nähen und Verlauf färben – Für Fortgeschrittene
mehr erfahren...