Nähen und Sticken für Fortgeschrittene
Vorherige Anleitung: Handgenähte Meerestiere als Magnet – Für Anfänger
mehr erfahren...
Nächste Anleitung: Licht gestrickt! – Für Anfänger
mehr erfahren...

handgenähtes Fan-Armband aus Stoff — Armband aus Stoff

Bald beginnt die Fußballweltmeisterschaft! Und wir outen uns als Deutschlandfans mit einem Schmuckband ums Handgelenk. Damit die deutsche Elf wirklich als Champion aus dem Finale kommt, braucht sie die Unterstützung all ihrer Fans. Wir zeigen euch, wie ihr euch diesen „Fanartikel“ selbst machen könnt.

Das brauchst du:

  1. Hake ab, was du schon hast!

So nähst du dir dein Armband

1

Zunächst suchst du die passenden Farben aus deiner Stoffrestekiste heraus. Stoffe, Bänder etc. in Schwarz, Rot, Gelb – alles eignet sich.

Entscheide dich für eine Grundfarbe. Daraus schneidest du einen 14 cm breiten Streifen zu. Die Länge richtet sich nach deinem Armumfang. Miss deinen Armumfang aus und rechne noch etwa 5 cm für Nahtzugabe und Überlappung hinzu.

2

Jetzt sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Lege den Streifen längs in den Stoffbruch und markiere dir den Stoffbruch, denn es wird nur auf der unteren Hälfte des Streifens appliziert. Du kannst dein Armband nun ganz wild gestalten oder die Farben und Form der deutschen Nationalfahne aufgreifen. Ganz unten haben wir ein schwarzes Nahtband gesetzt und es mit einem Zierstich festgesteppt. Schneide danach aus gelbem Jersey drei gleich schmale Streifen, lege die Streifen gerade übereinander und nähe sie an einer kurzen Kante der Manschette knappkantig fest. Dann beginnst du, die Streifen zu einem Zopf zu flechten. Am Ende nähst du den Zopf ebenfalls knappkantig fest.

3

Man muss den Zopf nicht unbedingt fixieren, wir haben ihn zur Sicherheit mit ein paar groben Stichen festgenäht. Einfach farblich passendes Stickgarn nehmen und einmal längs annähen.

4

Mit dem gleichen Garn haben wir ein paar Perlen zur Hand genommen und eine Perlenkette direkt an der Stoffbruchkante aufgenäht. Wenn ihr möchtet, könnt ihr den tiefroten Zwischenraum noch mit kleinen Häkelblumen auflockern, die mit ein paar Stichen auf dem dunkelroten Streifen festgenäht werden.

5

Damit das Armband nachher verschlossen werden kann, müssen wir an einer Kante eine Schlaufe einnähen. Das kann man sehr gut mit einem breiten Haargummi machen, das man an einer Stelle zerschneidet oder mit einer selbstgenähten Schlaufe. Für eine Schlaufe schneidet ihr euch einfach einen ca. 7 x 3 cm großen Streifen zu. Legt diesen Streifen längs in den Stoffbruch und klappt die Außenkanten jeweils zu Mitte ein. Am besten fixiert ihr die Kanten mit dem Bügeleisen. Jetzt knappkantig jeweils re. und li. eine Naht setzen und fertig ist die Schlaufe.

6

Die Manschette wird nun re. auf re. in den Bruch gelegt und die Schlaufe eingesetzt. Diese Kante wird zugenäht. Jetzt die Längskante zunähen und anschließend das Armband auf re. wenden. Ecken schön herausarbeiten (z. B. mit einem Stift) und die Nahtzugabe der noch offenen Kante anschließend nach innen schlagen, mit Stecknadeln fixieren und ebenfalls zunähen. Zum Schluss legt ihr das Schmuckband einmal um euer Handgelenk und bestimmt die Position des Knopfes damit die Manschette später auch gut sitzt. Knopf annähen, Armband anlegen und beim Public Viewing mitjubeln!

Nähen und Sticken lernen

1
Nähen und Sticken — was brauche ich?
mehr erfahren...
2
Deine Vorlage
mehr erfahren...
3
Der Anfang beim Nähen und Sticken
mehr erfahren...
4
Der Vorstich
mehr erfahren...
5
Der Rückstich oder Steppstich
mehr erfahren...
6
Der Spannstich
mehr erfahren...
7
Der Überwendlingstich
mehr erfahren...
8
Etwas Zusammennähen
mehr erfahren...
9
Das Ende beim Nähen und Sticken
mehr erfahren...

Beliebte Anleitungen

Wand-Deko mit Wolle – Für Profis
mehr erfahren...
Bedruckter Stoffbeutel – genäht und bedruckt – Für Fortgeschrittene
mehr erfahren...
Bestickte Lochplatte als Memoboard – Für Anfänger
mehr erfahren...